MENÜ WILLKOMMEN BEI DER FEUERWEHR SCHUTTERWALD ZURÜCK IMPRESSUM KONTAKT COPYRIGHT © FEUERWEHR SCHUTTERWALD IMPRESSUM KONTAKT COPYRIGHT © FEUERWEHR SCHUTTERWALD
MENÜ WILLKOMMEN BEI DER FEUERWEHR SCHUTTERWALD ZURÜCK


Die Feuerwehr warnt vor dem Betreten von Eisflächen. Trotz der aktuellen Minusgrade sind viele Eisflächen zu dünn, es droht Einbruch!

Jeden Winter brechen Kinder und Erwachsene auf Eisflächen ein. Im kalten Wasser kann sich ein Mensch nur wenige Minuten über Wasser halten, da die Muskeln erschlaffen und der Körper erlahmt.

Diese Tipps sollten Sie beachten:

- Achten Sie auf Warnhinweise und Verbotsschilder. Kindern müssen die Gefahren erklärt werden.

- Vermeiden Sie einsame Ausflüge aufs Eis- bei einem Unfall kann es sonst sein, dass niemand Hilfe leisten kann.

- Lassen Sie Kinder nie unbeaufsichtigt aufs Eis!

- Eis auf fließenden Gewässern nicht betreten!

- Wenn das Eis knistert, knackt, Verfärbungen aufweist oder Wasser aus der Oberfläche tritt: nicht betreten!

- Wenn Sie bereits auf dem Eis sind: Flach hinlegen und langsam versuchen zum Ufer zu robben.

So können Sie im Notfall Hilfe leisten:

- Sofort Feuerwehr über Notruf 112 alarmieren

- Nähern Sie sich dem Eingebrochenen nur liegend, um die Auflagefläche zu vergrößern.

- Verwenden Sie Hilfsmittel (z.B. Leitern, Brett, stabiler Ast, Abschleppseil, Stangen, usw.)

- Vorsicht! An der Einbruchstelle ist das Eis sehr brüchig. Beachten Sie Ihre eigene Sicherheit!

- Sie können dem Eingebrochenen die Hilfsmittel zuschieben

- Gerettete in Decken oder Jacken hüllen, vorsichtig erwärmen. Keinen Alkohol zu trinken geben!





VORSICHT BEIM BETRETEN VON EISFLÄCHEN